PR sorgt für positives Meinungsklima

Die Öffentlichkeitsarbeit wird in vielen Unternehmen vernachlässigt. Viele Unternehmen meinen, dass sie diese ausgiebig betreiben indem sie ein Produkt vermarkten, auf dem ein Logo des Unternehmens prangert. Tatsache ist, dass viele Verbraucher sich nicht allein von Verpackungen und vom Geschmack locken lassen, sondern auch die Herstellerfirma im Hintergrund näher kennenlernen möchten.

Auch wenn sich die Welt inzwischen zu einem großen Teil in der Anonymität bewegt (insbesondere dem Internet), führt dies noch lange nicht dazu, dass keiner mehr wissen möchte woher die leckeren Lebensmittel kommen oder welche Firma hinter dem Logo steckt dessen elektronisches Gerät man gerade benutzt.

Genau hier setzt die PR ein, die zum Ziel hat das Image eines Unternehmens bekannt zu machen, es aufzubauen bzw. es wenn es einmal beschädigt wurde, wieder zu reparieren. PR hat daher grob gesagt die Aufgabe Vertrauen zu schaffen, Verständnis zu erzeugen und Sympathien zu gewinnen. Eine eher untergeordnete Rolle spielt die Werbung für das Produkt, dass vom Unternehmen vertrieben wird, wobei dieses in Presseberichten und Pressekonferenzen und anderen Maßnahmen der PR durchaus aufgegriffen wird. Dies geschieht meist so, dass über das Produkt häufig mit der Hilfe von PR-Maßnahmen das Unternehmen vorgestellt und somit in den Blickpunkt gerückt wird.

Die PR-Maßnahmen können entweder kurz- oder langfristig ausgelegt sein. Kurzfristige Maßnahmen können ein Sommerfest, ein Straßenfest, ein Vereinsfest oder eine Preisaktion sein. Langfristig angelegt PR-Maßnahmen sehen Werbespots im Kino, im TV oder im Radio vor, wie auch eine Brief- oder Emailaktion, aber auch Plakate und das Aufstellen von anderen Werbemitteln, zum Beispiel einer Fahne mit dem Firmenlogo oder anderer Werbemittel in Form von Luftwerbung, beispielsweise in Form eines Skydancers in Firmenfarbe.