Stellung der PR in Unternehmen

Kein anderer Bereich als der Bereich der Wirtschaft verändert sich fast täglich so stark wie die Medien. Es werden zwar nicht im Sekundentakt neue Entwicklungen bekanntgegeben, doch stetig daran gearbeitet, dass die bisherigen Möglichkeiten verbessert werden.

Dies macht es im Bereich der PR erforderlich, dass sich die Mitarbeiter der PR-Abteilung stetig weiterbilden, um auf dem neuesten Stand zu sein, sprich die Instrumente zu kennen, die neu entwickelt wurden bzw. die Instrumente auch entsprechend anwenden zu können.

PR im Mittelstand
PR muss um erfolgreich zu sein, nämlich ernsthaft betrieben werden. Dies hat wiederum nur einen Zweck, wenn die PR-Abteilung von der Hierarchie im Unternehmen her möglichst weit oben angesiedelt ist. Idealerweise sollte sich diese in der Chef-Etage befinden, wo alle Fäden zusammenlaufen und die strategische Ausrichtung des Unternehmens vorgenommen wird. Das heißt die Entscheidungen über die Methoden getroffen werden, die sinnvoll erscheinen, um mit der Öffentlichkeit zu kommunizieren. Dafür bedarf es natürlich auch Mitarbeiter in dieser Abteilung, die es verstehen die richtigen Methoden auszuwählen, der Unternehmensleitung vorzuschlagen und diese schließlich auch umsetzen zu können.

Innovativ sein
Grundsätzlich muss eine PR-Abteilung, die erfolgreich handeln möchte, auch in der Lage sein auf andere Leute, sprich die Kunden bzw. die Verbraucher oder noch besser gesagt die Zielgruppe, die angesprochen werden sollen, durch diese Methoden entsprechend Einfluss zu nehmen und auf diese einzuwirken, dass sie sich auch wirklich für dieses Produkt interessieren, auch wenn es hier nicht wie bei der Werbung um den Verkauf dieses Produkts geht. PR muss aber den Weg ebnen für einen erfolgreichen Verkauf. Und der führt nun einmal über einen hohen Bekanntheitsgrad in der Öffentlichkeit, wenn auch mit kleinem Budget im Hintergrund.